Das Repertoire der deutschsprachigen Chormusik ist besonders reichhaltig und speist sich aus den verschiedensten Traditionen. Auch religiöse und landsmannschaftliche Einflüsse lassen sich ausmachen und tragen so zu einer innovativen und abwechslungsreichen Chorgemeinschaft bei. Im folgenden Abschnitt möchten wir einige der wichtigsten Traditionslinien des deutschsprachigen Liedguts genauer vorstellen.

Geistliche Chormusik ist nicht nur traditionell, sondern spirituell

In Kirchenchören werden vor allem Werke des bekannten Komponisten Johann Sebastian Bach gesungen. Seine Lieder wurden eigens für die Begleitung von Gottesdiensten geschrieben und begleiten das ganze Kirchenjahr. Ebenso beliebt sind Aufführungen von Werken Mozarts, Beethovens oder Georg Friedrich Händels gesungen.

Wander- und Fahrtenlieder

Die Wander- und Fahrtenlieder, welche vor allem aus dem Ende des 19- und zu Beginn des 20. Jahrhunderts stammen, erfreuen sich auch heute noch großer Beliebtheit. Sie behandeln das Spannungsverhältnis zwischen Mensch, Arbeit und Natur. Vor allem Arbeiterchöre beschäftigen sich mit diesem Liedgut. Bekannte Beispiele sind hier zum Beispiel ,,Aus grauer Städte Mauern”, “Wir sind durch Deutschland gefahren” oder ,,Das Wandern ist des Müllers Lust. Viele dieser Lieder werden auch von Schulchören gesungen und so an die nächste Generation weitergegeben.

Heimatlieder und die Jahreszeiten

Großer Popularität erfreuen sich auch Lieder, die sich mit den Jahreszeiten, kirchlichen und weltlichen Festen wie dem Erntedank- oder dem Weihnachtsfest beschäftigen oder die unterschiedlichen Landes- und Regionalhymnen Deutschlands. Bekannte Beispiele hierfür sind zum Beispiel das Niedersachsenlied, welches sogar schon durch den bekannten Volkssänger Heino vertont wurde, das ,,Lied der Bayern, oder die Hamburger Stadthymne. Auch viele kleinere Städte haben eigene Stadthymnen und die Chöre in diesen Städten führen diese oftmals zu Stadtfesten oder Jubiläen auf.

Internationale Lieder

In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich das Liedgut für Chöre in Deutschland bedeutend erweitert. Neben Neudichtungen, die sich mit aktuellen Entwicklungen wie der Umweltproblematik beschäftigen, werden auch immer mehr internationale Lieder in Englisch, Französisch, Italienisch, aber auch Russisch und Israelisch gesungen.